Pydio

Pydio ist ein Cloud-Dienst, mit dem du deine Dateien einfach auf Zankapfel ablegen kannst, du es auch von anderen “großen” Anbietern gewohnt bist. Es gibt Synchronisierungsclients und du kannst deine hochgeladenen Dateien mit anderen Teilen. Die einfachste Möglichkeit darauf zuzugreifen, ist das Webinterface unter https://pydio.zankapfel.org aufzurufen.

Gefahr

Pydio ist momentan im Testbetrieb. Wir können bis auf Weiteres keinen vollständig reibungslosen Ablauf garantieren.

Wir können aufgrund des Datenvolumens für die Daten die unter Pydio gelagert werden, kein Backup anlegen. Vielleicht schaffen wir das eines Tages, wenn wir weniger Geldsorgen haben. Für den Moment raten wir dir zwar, Pydio als Backup zu nutzen, dich aber nicht ausschließlich darauf zu verlassen, wenn deine Doktorarbeit auf dem Spiel steht.

Warnung

Achte immer darauf, dass deine der Aufruf der Webseite über SSL/TLS abgesichert ist. Das kannst du an dem grünen Schloss in der Adresszeile deines Browsers erkennen.

Überlege dir stets gut, welche Daten du im Internet gespeichert haben möchtest. Wir geben unser Bestes, um deine Daten zu schützen. Sollte aber doch eines Tages etwas geschehen, wäre es vermutlich allen Beteiligten lieber, wenn deine sensibelsten Daten bei dir zuhause liegen.

Anmeldung

Du kannst dich mit dem Benutzernamen und dem Passwort deines Benutzeraccounts anmelden:

Nutzername: benutzername (alles vor dem @ deiner Emailadresse)
Passwort: das Passwort, das du auch für deinen Emailaccount benutzt

Dateien hochladen

Dateien können über den Webbrowser (z. B. Firefox) über http://pydio.zankapfel.org via Drag-and-Drop hochgeladen werden. Darüberhinaus ist es möglich die Synchronisations-Clients (s. u.) zu verwenden. Außerdem lassen sich gerade größere Dateien wie zum Beispiel Videos auch sehr komfortabel vom Linux- oder Mac-Terminal hochladen. Dazu wird das Programm scp verwendet.

Dies geht folgendermaßen: Terminal öffnen und mit cd in den Ordner des großen Videos wechseln und danach scp mit dem richtigen Benutzernamen und Port aufrufen

cd Videos/
scp -P 22222 grosses_video.mp4 BENUTZERNAME@zankapfel.org:~/cloud/
*PASSWORT eingeben*

Dann sollte ein Fortschrittsanzeige angezeigt werden, sowie die Uploadgeschwindigkeit und die berechnete Restdauer (ETA = estimated time of arrival). scp benutzt standardmäßig die gesamte Bandbreite, die zur Verfügung steht und verstopft damit sozusagen die Leitung. Mit der Option --limit bzw. -l kann man deswegen eine Höchstgeschwindigkeit in Kilobit je Sekunde (Kb/s) einstellen. Ein Byte sind 8 Bit, für eine Begrenzung auf 30 Kilobyte pro Sekunde (KB/s) müsste man also -l 240 einstellen.

Möchte man sich die Dateien angucken, kann man das jetzt entweder im Webbrowser tun oder man kann das Programm ssh verwenden:

ssh -p 22222 BENUTZERNAME@zankapfel.org
*PASSWORT eingeben*
cd cloud
ls
exit

Man muss immer den Port als 22222 angeben, da unter dem Standardport 22 ein anderer ssh-Server läuft. Wenn man sich mit ssh auf zankapfel.org verbunden hat, dann kann man sich mit exit wieder abmelden.

Unter Windows gibt es das Programm WinSCP oder PuTTY. Hier sollte man allerdings darauf achten, dass die Programme aus einer vertrauenswürdigen Stelle heruntergeladen werden.

Synchronisations Clients

Mit mit der kürzlich veröffentlichten Version 6 von Pydio wurde auch ein neuer Synchronisationsclient vorgestellt, der vollständig neu in Python geschrieben wurde. Es wird noch einige Zeit dauern, bis die Dokumentation hierfür abgeschlossen ist. Auch ist momentan noch mit zahlreichen Problemen mit den neuen Clients zu rechnen.

Linux

Der Linux-Client kann hier heruntergeladen werden: https://pyd.io/apps/pydio-sync/

MacOS

Der MacOS-Client kann hier heruntergeladen werden: https://pyd.io/apps/pydio-sync/

Windows

Der Windows-Client kann hier heruntergeladen werden: https://pyd.io/apps/pydio-sync/

Android

Der Android Client lässt sich auf der Seite des Entwicklers finden: https://pyd.io/apps/android-client/ Soweit uns bekannt, funktionieren damit alle Funktionen: Anmelden, Dateien hochladen/streamen/runterladen, Ordner erstellen, Sachen verschieben und Links zu den Dateien versenden.

iOS

Von uns ungetestet, aber auch vom Kernentwickler von Pydio gibt es eine App für Apples iOS Geräte: https://pyd.io/apps/ios-client/